Das schauen wir uns doch mal genauer an – Wie sie Ihre Kinder spielerisch an Nachhaltigkeit heranführen

„Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmer mehr“

Dieses alte Sprichwort kennen wir alle. Natürlich heißt das nicht, dass man sich nicht auch im Alter mit dem Thema Nachhaltigkeit beschäftigen kann und sollte. Ist man aber von klein auf nachhaltig aufgewachsen, fällt einem der Umweltschutz gar nicht mehr so schwer. Wenn Sie Ihre Kinder auf diesen Weg bringen möchten und ihnen Nachhaltigkeit vermitteln wollen, haben wir ein paar Tipps und Tricks, wie das ganz einfach und spielerisch umsetzbar ist.

Zusammen erleben

Egal wie alt Ihr Kind ist, eine Sache können Sie immer tun: gehen Sie mit Ihren Kindern in die Natur. Auch wenn Sie in der Stadt wohnen gibt es bestimmt ein kleines Waldstück in der Nähe. Machen Sie doch einen Spaziergang und schauen sich die verschiedenen Pflanzen an. Man kann zum Beispiel Blätter von Bäumen sammeln und diese – wieder zu Hause angekommen – ausbreiten und den verschiedenen Bäumen zuordnen.
Zudem gibt es sogar viele Wander- und Waldwege an denen Informationstafeln aufgestellt sind. Dort können Sie zusammen beispielsweise Bilder von einheimischen Tieren ansehen und Ihren Kindern die Texte vorlesen. Über solche Wanderwege wissen auch alle Touristeninformationen statt.

Zusammen erleben: Wie sie Ihre Kinder spielerisch an Nachhaltigkeit heranführen

Spiele & Bücher

Und wenn das Wetter dann mal nicht mitspielt steht eine Reihe an Spielen und Büchern zur Verfügung, die an kalten und verregneten Tagen spielerisch Nachhaltigkeit vermitteln. Wir haben uns eine kleine Auswahl für Sie herausgesucht:

EcogonIst ein Brettspiel, dass ein Mini-Ökosystem darstellt. Ziel des Spieles ist es, einen möglichst große Vielfalt an Pfanzen und Tieren nebeneinander leben können. Dem angelegten Ökosystem kommen während dem Spiel, wie im echten Leben, immer wieder Schwierigkeiten in den Weg, die es zu bewältigen gilt.

R-ÖkoDie Glasflaschen, Plastikbecher, Blechdosen und Co., die auf dem Wertstoffhof lagern erwachen nachts zum Leben – für die Spieler gilt es nun den Abfall zu sortieren und sich so zum Sieger zu machen. Das Spiel überzeugt durch ganz viel Liebe im Gestaltungsdetail der Spielkarte.

Fleisch oder Fahrrad – der nachhaltige WarenkorbJugendliche können in diesem Spiel ihr eigenes Konsumverhalten unter die Lupe nehmen – und auch Erwachse kriegen bestimmt den ein oder anderen Einblick. Die Spieler ziehen Karten auf welchen Konsumgegenstände abgebildet sind. Danach können sie untereinander tauschen und diskutieren welche Güter für sie am wichtigsten sind, welche Abstriche sie dafür machen müssen und welche Folgen sie in Kauf nehmen. Das Spiel kann man sich sogar kostenlos herunterladen und selbst ausdrucken.

Klimawandel BuchDas Ravensburger Buch ist super schön gestaltet und veranschaulicht Kindern mit Bildern und Grafiken, was der Klimawandel bedeutet. Das Buch kann man auch gebraucht kaufen – damit muss es nicht nochmal neu gedruckt werden und man fängt sogar hier schon an den Kindern etwas beizubringen.

Vorbild sein

Integrieren Sie ihre Kinder doch mal beim Einkaufen und Kochen. Es gibt so viele Fragen, die auf einfache und unterhaltsame Weise vermittelt werden können. Wo kommt das Gemüse eigentlich her und wie landet es am Ende im Supermarkt? Und wie kommt das Obst in den Laden, wenn die Obstsorte nicht in Deutschland angebaut wird? Man kann zum Beispiel auch mal einen Bauernhof besuchen und die Zutaten vor Ort holen. Fangen Sie am besten dort an, wo Sie sich wohlfühlen und nehmen Sie die Kinder ein Stück mit durch Ihren Alltag. Die Eltern sind die größten Vorbilder. Nur, wenn Sie Nachhaltigkeit vorleben, werden Ihre Kinder von Ihnen lernen können.

Image Source: © Jacob Lund – stock.adobe.com

Ähnliche Nachrichten

2019-12-29T18:48:34+00:00